2022


18.09.2022

Wir haben bei unserer Tochter Birgit einen farblich zur Jule passenden Kater gefunden, in den ich mich sofort verliebt habe. Seine Mutter hat was langhaariges in der Verwandschaft, und wie auf dem Land nicht selten, ist sein Vater unbekannt. Er hat noch einen roten und einen schwarzen Bruder. Wir haben ihn Murphy genannt und als er acht Wochen alt war zu uns geholt. Jule war ja mit unserem Kater Einstein groß geworden, deshalb hatte ich keine Sorgen, dass sie mit Murphy klar kommt. Ich hatte eine Absperrung gebastelt, damit die beiden sich erst einmal auf Abstand kennenlernen konnten. Der kleine Murphy hat aber am 2. Tag die Absperrung nicht nur einmal überklettert und spazierte neugierig in Küche und Esszimmer herum. Seitdem ist die Absperrung nicht mehr und beide konnten unter "Aufsicht" Freundschaft schließen.

Jule ist begeistert von dem kleinen Kerl, putzt ihn, wenn er gefressen hat und lässt ihn nicht aus den Augen. Die beiden kommen gut miteinander klar und wir freuen uns, dass alles so harmonisch und überraschend schnell geklappt hat.

    Ankunft, man ist voneinander getrennt                   2. Tag: Die Abtrennung wurde überklettert, kennenlernen noch auf Distanz                        3. Tag: man ist sich näher gekommen

3. Tag: Murphy ist meine neue Hilfe im Büro und wird der Jule gegenüber immer frecher. Jule ist sehr tolerant und findet Murphy ausgesprochen spannend.


11.09.2022

am 11. September hat Patchouli an der Jugendbeurteilung in Gummersbach teilgenommen und mit einem tollen Ergebnis bestanden. Von möglichen 75 Punkten hat sie 70 erreicht! Wir freuen uns sehr dass alles so gut geklappt hat, obwohl Patchouli läufig war und deshalb als allerletzter Teilnehmer gestartet ist. Danke Michael für das Vorstellen, ihr habt es klasse gemacht.



 

09.08.2022

nach der erfolgreichen Ausstellung am 23./24.07.2022 in Klagenfurt kam heute die Champion-Urkunde aus Österreich. Jule ist jetzt offiziell "Österreichischer Champion". Das macht uns sehr stolz. Jule hatte bei Ausstellungen immer viel Spaß sich zu präsentieren, sonst hätten wir sie nicht ausgestellt.

Sie wurde von 26 verschiedenen Richtern aus Deutschland, China, Italien, Österreich, Portugal, Schweiz, Slowenien und Tschechien beurteilt, bekam u.a. 5x BOB und 8x BOS.

Nachdem sie Internationaler Champion I.C.E., Deutscher Champion (VDH, RZV-HO, HZD), Schweizer Schönheitschampion, Schweizer Ausstellungssieger, Österreichischer Champion, Alpenchampion, IHF-Champion, Clubsiegerin und Bundessiegerin (VDH, ÖKV) ist, darf sie hoffentlich noch viele Jahre ihren wohlverdienten Ruhestand genießen.



06. und 07.08.2022

Wir hatten uns schon lange vorgenommen, auch Patchouli und Pinkus in ihrem neuen Zuhause zu besuchen. Jetzt endlich hat es geklappt und wir sind am Samstag zu Patchouli in den Westerwald und von dort aus am Sonntag zu Pinkus ins Sauerland gefahren. Wir haben uns gefreut, den Nachwuchs in seinem Umfeld zu erleben. Patchouli und Pinkus haben uns stürmisch begrüßt.

Wir haben das Wochenende mit allen sehr genossen und freuen uns, dass alle Hunde aus unserem P-Wurf ein so gutes Zuhause bei lieben Menschen gefunden haben.

Drei Generationen: Mama Elli (Esterrelle v. Pfarrhof, 15¾ Jahre), Tochter Jule (Jule v. Julienhof, 8½ Jahre)und Enkelin Chouli (Patchouli v. Gültsteiner Tor, 1¼ Jahr).

Sie kamen sehr gut miteinander aus, auch mit Cousine Finja, Onkel Mike und Kater Muffin.

Pinkus war sehr an seiner Mama sehr interessiert. Er hat ihr immer wieder gezeigt, dass

er sie toll findet. Sobald er ihr aber "unter den Rock" schaute, hat sie ihm deutlich gemacht: so nicht mein Lieber.



23. und 24.07.2022

Für den Österreichischen Champion fehlten uns noch zwei Anwartschaften, deshalb haben wir Jule an beiden Tagen in Klagenfurt auf der Doppel CACIB ausgestellt.

Die Fahrt nach Österreich hatten wir mit ein paar Tagen Urlaub verbunden und wollten eigentlich viel wandern. Daraus wurde nichts, denn bei Temperaturen von 35° C haben wir so schon genug geschwitzt. Jule hat im Wörthersee gebadet, wir im Swimmingpool des Hotels, die Wanderungen sind ausgefallen.

Am Wochenende fanden die Ausstellungen zum Glück in den Messehallen statt, was von den Temperaturen her auszuhalten war. Jule hat schon im Parkhaus mitbekommen, dass wieder Ausstellung angesagt war und konnte es kaum erwarten, sich im Ring von ihrer besten Seite zu zeigen.

Am Samstag wurde Jule vom Allgemeinrichter Günther Ehrenreich aus Österreich beurteilt und bekam von ihm das V1 in der Championklasse, das BOS, die Anwartschaft (CACA) auf den Titel Österreichischer Champion und das CACIB.

Am Sonntag bekam Jule in der Championklasse von der Allgemeinrichterin Dušica Bučer aus Slowenien das V1 und die die Anwartschaft (CACA) auf den Titel Österreichischer Champion und das Res. CACIB.

Natürlich haben wir uns sehr gefreut, dass Jule damit alle Anwartschaften für den Titel "Österreichischer Champion" zusammen hat. Für Jule und uns war dies die letzte Ausstellung. Nicht nur wir sind in die Jahre gekommen, Jule ist mit ihren 8¼ Jahren zwar noch topfit, aber auch nicht mehr die Jüngste.

                                                  Samstag, 23. Juli 2022                                                                                                      Sonntag, 24. Juli 2022

Klein, aber fein, der letzte Ausstellungspokal von Jule



12.06.2022

Was für ein Sonntag...

Die drei Hovawart-Zuchtvereine im VDH hatten zur Jubiläumsausstellung "100 Jahre Hovawart" eingeladen und 425 Hovawarte aus 18 Nationen wurden für diese Ausstellung gemeldet, 203 Rüden und 222 Hündinnen!

Kerstin hatte ihren Oskar in der Gebrauchshundklasse gemeldet, Gundula und Matthias ihren Olik in der Offenen Klasse, Karin hatte Ostara für die Klasse "Außer Konkurenz" gemeldet. Ich hatte nicht geplant Jule zu melden, aber kurz vor Meldeschluss hat mich Michael (der Züchterpapa von Jule) überredet, sie doch noch zu melden. Er meinte, dass man sich so ein Ereignis doch nicht entgehen lassen darf, schon gar nicht, wenn man einen so schönen Hovawart wie Jule hat. Nachdem ich es geschafft hatte, auch Gerhard zu überzeugen, meldete ich Jule dann für die Championklasse, obwohl sie altersmäßig in der Veteranenklasse hätte starten können. Michael hat dann am letzten Meldetag seine Patchouli ebenfalls für die Klasse "Außer Konkurenz" gemeldet.

Als dann nach Meldeschluss die Meldezahlen veröffentlicht wurden, waren bei den Rüden in der Offenen Klasse 78 Hovawarte gemeldet, in der Gebrauchshundklasse waren es 17 Hovawarte und bei den Hündinnen in der Championklasse waren 11 Hündinnen gemeldet. Jule hatte also Konkurrenz aus Deutschland, Tschechien, Ungarn, der Schweiz und den Niederlanden.

Gundula und Matthias mussten zwei Tage vor der Veranstaltung die Teilnahme von Olik absagen, Matthias kam als Notfall ins Krankenhaus. Die gute Nachricht: sie haben ihn dort erfolgreich behandelt und Gundula konnte ihn am Samstag wieder mit nach Hause nehmen.

Am Sonntag lief an der Ausstellung für uns alles super, hier die Ergebnisse:

Oskar bekam von Kirsten Wesche in der "Gebrauchshundklasse" ein v 1, bekam die Anwartschaft Dt. Ch. VDH/RZV/HZD/HC, Anwartschaft zum Hov.Club Ch., wurde Bester Rüde, bekam das BOS und als IHF-Winner die Anwartschaft zum IHF-Ch.

Ostara landete in der Klasse "Außer Konkurrenz" auf dem 1. Platz,

Patchouli in der gleichen Klasse auf dem 2. Platz. Beurteilt wurden beide Hunde von Marco Mummeshohl.

Jule bekam von Elisabeth Kapsch in der "Championklasse" ein v 1, die Anwartschaft Dt. Ch. VDH/RZV/HZD/HC, und die Anwartschaft zum Hov.Club Ch.

Was für ein unerwarteter Erfolg! Als Züchterin platze ich fast vor Stolz und freue mich riesig. Vielen, vielen Dank, dass ihr, Kerstin, Karin und Britta, den Nachwuchs vom Gültsteiner Tor auf dieser Mega-Veranstaltung so super präsentiert habt, und gratuliere allen ganz herzlich.

Die Jubiläumsausstellung war eine tolle, rundum gelungene Veranstaltung in entspannter Atmosphäre. Wir haben so viele Freunde und Bekannte getroffen, nette Gespräche geführt und den Tag einfach genossen.

Ein ganz großes Dankeschön an die Organisatoren, an alle Helfer und natürlich an „unsere“ persönlichen Daumendrücker!

Oskar vom Gültsteiner Tor

Ostara vom Gültsteiner Tor / Patchouli vom Gültsteiner Tor

Jule vom Julienhof

           Michael, einer vom Fanclub                          Warten auf den nächsten Auftritt                           Oskar, Jule, Ostara                                           Britta mit Patchouli


29.05.2022

Besuch bei Olik. Wir wurden von Gundula und Matthias eingeladen, zusammen mit ihrer Familie und ihren Freunden den Geburtstag von Matthias nachzufeiern und in ihren 40. Hochzeitstag hinein zu feiern. Über die Einladung haben wir uns sehr gefreut und sind für das Wiedersehen gerne mal eben fast 800 km in den Norden gefahren. Wir haben einen tollen Abend miteinander verbracht und bis in den Sonntag hinein gefeiert. Am Sonntag haben wir uns dann zu einer gemütlichen Hunderunde getroffen. Olik war bei der Begrüßung völlig aus dem Häuschen und Gundula hatte Angst, dass er uns vor lauter Begeisterung dabei umschmeißt. Es ging aber alles gut. Eigentlich wollte er seine Mama ebenfalls stürmisch begrüßen, die wollte davon aber nichts wissen. Sie war nett zu ihm, aber sobald er ihr "unter den Rock" schauen wollte, bekam er was auf die Mütze. Die gemeinsame Hunderunde und das anschließende Kaffetrinken verlief dann aber völlig entspannt und ohne weitere Pöbelei. Wir haben die Zeit bei Gundula, Matthias und dem Olik sehr genossen, vielen Dank dafür.

Oh Besuch, die kenn ich ...
Oh Besuch, die kenn ich ...
... meine Gassirunde
... meine Gassirunde
... tolle Gegend, oder?
... tolle Gegend, oder?
Olik mit seiner Mama
Olik mit seiner Mama
... her mit den Leckerchen
... her mit den Leckerchen


01.05.2022

Panja war zur Junghundebegutachtung vom "Schweizerischer Hovawart Club" in Niederbipp im Kanton Bern. Ein paar Tage vorher war Panja läufig geworden, deshalb startete sie erst am Sonntag, denn am Samstag hätte ihr guter Duft die teilnehmenden Rüden wahrscheinlich ziemlich durcheinander gebracht.

Obwohl Margrit, Panjas Frauchen, "mega Schiss" gehabt hat (das hat sie mir nach der Veranstaltung geschrieben), und Panja Tom Schrag von der Zuchtkommission nicht gleich den Zahnschluss zeigen wollte, haben die beiden ihre Sache sehr gut gemacht. Panja wurde beschrieben als eine "freundliche, fertig entwickelte, mittelgroße Hündin mit femininer Ausstrahlung, die die gestellten Aufgben sehr gut löst!" Sie hat ein vollzahniges Scherengebiss, normales Langhaar, eine korrekte Rute und gute Winkelungen. Ein Ohr trägt sie nicht ganz so wie gewünscht, aber das stört Panja am allerwenigsten.

Margrit war begeistert, wie nett alle Anwesenden zu ihr und Panja (der Ausländerin) waren. Außerdem konnte sie noch ein Schwätzchen mit Doreth halten, zu der die Nola vom Gültsteiner Tor gehört. Rundum zufrieden, das alles prima geklappt und Panja sich gut gezeigt hat, sind die beiden dann nach Hause gefahren.

Wir sagen ganz herzlichen Dank, dass ihr die Panja vorgestellt habt. Wir wussten, ihr seid ein tolles Team!



Nachzuchtbeurteilung am 09.04.2022 in Sinsheim.

Körmeister Beatrice Holder / Schutzdiensthelfer Peter Regner

 

Pauli, Pinkus, Patchouli und Pinja sind gekommen; ganz herzlichen Dank an unsere Welpenkäufer, die teilweise lange Anfahrtswege nach Sinsheim hatten.

 

Pinkus, Mama Jule, Patchouli und Pauli. Pinja fehlt auf dem Bild, sie war läufig und kam erst am Schluss der Veranstaltung dran.
Pinkus, Mama Jule, Patchouli und Pauli. Pinja fehlt auf dem Bild, sie war läufig und kam erst am Schluss der Veranstaltung dran.

Pinkus

Patchouli

Pauli

Pinja



25.03. - 04.04.2022

Wir haben so schöne Fotos bekommen....

Patchouli
Patchouli
Patchouli
Patchouli
Pinkus
Pinkus
Pietje
Pietje


05.02.2022

Das Jahr fängt ausgesprochen gut an, denn Oskar ist jetzt offiziel Deutscher Champion (VDH).

Trotz Corona hat Kerstin ihn sehr erfolgreich im Oktober bei der VDH-Bundessiegerausstellung in Gelsenkirchen und im November an beiden Tagen bei der IRAS in Karlsruhe in der Gebrauchshundklasse ausgestellt. Die erste Anwartschaft auf den Titel Deutscher Champion (VDH) bekam Oskar am 17. Mai in der Zwischenklasse auf der VDH-Europasiegerausstellung in Dortmund.

Bisher hat Oskar bereits drei Anwartschaften (CACIB) für den Internationalen Champion (eine braucht er noch), bekam als "Schönster Hovawart der Ausstellung" 2x das BOB und als "Schönster Hovawart-Rüde" 1x das BOS.

Auch sportlich war Kerstin mit Oskar erfolgreich unterwegs. Nur 13 Monate haben sie gebraucht, dann hatte Oskar die IGP 1-3 und die IFH 1 bestanden, super!

Wir sind sowas von stolz auf Kerstin und ihren "Goldbären". Natürlich drücken wir Daumen für weitere Erfolge in der Ausbildung und bei Ausstellungen.